Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Wir über uns Aktuelle Nachrichten RDMG und CiTAR bei Kosten- und Betriebsmodelle für nachhaltiges FDM
Artikelaktionen

RDMG und CiTAR bei Kosten- und Betriebsmodelle für nachhaltiges FDM

12.06.2019 12:58

Ein DINI-Nestor-Workshop zu "Wer soll das bezahlen? Kosten- und Betriebsmodelle für nachhaltige Forschungsinfrastrukturen und FDM-Services" in Trier versucht zu klären, welche Optionen und Lösungen in diesem Bereich existieren. Weiterhin findet ein Austausch von Überlegungen und Erfahrungen zwischen den verschiedenen Akteuren statt.

RDMG und CiTAR bei Kosten- und Betriebsmodelle für nachhaltiges FDM

Veranstaltung der DINI-Nestor-AG an der Universität Trier

Zum Themenspektrum der Refinanzierung der Aufwände im Forschungsdatenmanagement versucht der Workshop "'Wer soll das bezahlen?' Kosten- und Betriebsmodelle für nachhaltige Forschungsinfrastrukturen und FDM-Services" am 12. und 13. Juni 2019 in Trier eine Gelegenheit zum Austausch von Überlegungen und Erfahrungen zu bieten. Organisiert durch die DINI/nestor-AG Forschungsdaten und das Servicezentrum eSciences der Universität Trier versucht der Workshop Fragen zum Aufbau von FDM-Angeboten an Universitäts- und Forschungsstandorten zu klären. Freiburg ist hier u.a. mit CiTAR vertreten.

Verschiedene Vorträge stellen unterschiedliche Konzepte (Betriebs- und Geschäftsmodelle), wie beispielsweise von FuD der Uni Trier oder des GFBio e.V. vor bzw. diskutieren generell Kosten- und Betriebsmodelle für geisteswissenschaftliche Forschungsinfrastrukturen. Weiterhin stehen Kostenfaktoren und die Finanzierung im Fokus.
Benutzerspezifische Werkzeuge