Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Wir über uns Aktuelle Nachrichten 25.06.2019: WLAN eduroam - Wechsel des Root-/Wurzelzertifikat
Artikelaktionen

25.06.2019: WLAN eduroam - Wechsel des Root-/Wurzelzertifikat

24.06.2019 14:15

Am 9. July läuft das Root-/Wurzelzertifikat der Telekom aus. Aus diesem Grund werden wir das Zertifikat im WLAN eduroam am 25.06.2019 auf das neue Root-/Wurzelzertifikat umstellen. Sollte es nach der Umstellung zu Problemen mit der Authentifizierung kommen, reicht es im Normalfall das WLAN Profil zu löschen und sich neu mit dem WLAN eduroam zu verbinden. Sollten sie Problem dabei haben, wenden sie sich bitte an Ihren lokalen Administrator oder an beratung@rz.uni-freiburg.de.

 

Am 9. Juli läuft das Root-/Wurzelzertifikat der Telekom aus. Aus diesem Grund muß das Zertifikat im eduroam am 25.06.2019 auf das neue Root-/Wurzelzertifikat umgestellen werden.

 

Sollte es nach der Umstellung zu Problemen mit der Authentifizierung kommen, reicht es im Normalfall das WLAN Profil zu löschen und sich neu mit dem WLAN eduroam zu verbinden.

 

Sollten sie Problem dabei haben, wenden sie sich bitte an Ihren lokalen Administrator oder an beratung@rz.uni-freiburg.de.

 

Bei neueren System (Windows 8.1/10, iOS 12.x, Android > 8, aktuelle Linux Distribution) sollten keine Probleme auftreten, da hier die Root-/Wurzelzertifikate der Telekom (T-TeleSec GlobalRoot Class 2/T-TeleSec GlobalRoot Class 3) installiert sind. Möglicherweise kann es bei sehr alten Betriebssystem (> 10 Jahren) zu Zertifikatsproblemen kommen, da eventuell das Root-/Wurzelzertifikat der Telekom fehlt → neues Rootzertifikat installieren.

 

ACHTUNG:

Ist beim Client in der WLAN Konfiguration das alte Root-/Wurzelzertifikat direkt eingetragen (Zertifikats-Pinning), wird sich das Gerät nicht mehr am WLAN eduroam anmelden können. Hier muss das neue Zertifikat ausgewählt oder das Zertifikat weggelassen werden.

 

Im Allgemeinen sollte die Umstellung keine großen Probleme bereiten, allerdings konnte wegen der Vielzahl der Möglichen Geräte/Betriebsystem nicht alles getestet werden.

 

Benutzerspezifische Werkzeuge